Interview: Henk Grewe


Zur Person: Henk Grewe (34). Der Trainer aller dein-rennpferd.de Pferde ist ein Shootingstar in der deutschen Trainergilde. Früher selbst erfolgreicher Jockey, konzentrierte er sich bereits in jungen Jahren auf sein Ziel ein erfolgreicher Rennpferdtrainer zu werden. Nach kleinen Anfängen mit 13 Pferden in seinem neuen Stall in Köln-Weidenpesch hat er mit Hilfe seines Partners Christoph Holschbach etwas Unmögliches in der Deutschen Galoppsportlandschaft geschafft. Nach nur 12 Monaten Selbstständigkeit betreut er mittlerweile fast 70 Vierbeiner und ist für die kommende Grasbahnsaison im Jahr 2017 "ausverkauft". Ein Vertrauensbeweis seiner vielen Besitzer. In der Saison 2016 war er Deutschland´s erfolgreichster Trainer für 2-jährige Rennpferde.

 

Henk Grewe stellte sich den Fragen von dein-rennpferd.de vor dem Teilhabestart von Alinaro für die Saison 2018…

dr.de: Alinaro konnte als Sohn des Champion Vererbers Soldier Hollow wie geplant als 2-jähriger herausgebracht werden. Bist du zufrieden mit seiner 2-jährigen Kampagne und dürfen wir auf einen noch besseren Alinaro als 3-jährigen hoffen?

Henk Grewe: Hallo liebe dein-rennpferd Teilhaber. Ja, Alinaro konnte als 2-jähriger herausgebracht werden. Bei seinem ersten Lernstart agierte er noch sehr grün. Schon bei seinem 8 Rang im gut besetzten BBAG Auktionsrennen sah das anders aus. Er verpasste nur um einen Platz ein Stück des 52.000€ Preisgeldes. Danach ereilte ihn eine Fesselgelenksentzündung und ich bin mir nicht sicher ob diese ihn schon beim BBAG Rennen beeinflusst hat, da man solche Entzündungen erst erkennt, wenn das Pferd lahmt. Alinaro ist auf jeden Fall ein Sprinter und ich bin guten Mutes, dass er sich wie so viele Soldier-Hollow Söhne im Alter steigert. Die Saisonhighlights für ihn werden der 16.6 in Dresden und der 15.9 in Hoppegarten. Dann hoffen wir, dass nachzuholen was wir durch seine verletzungsbedingte Pause verpasst haben. Auch Starts in gut dotierten französischen Rennen sind möglich.

dr.de: Was hältst du von Besitzergemeinschaften im Allgemeinen und von dein-rennpferd.de im Besonderen?

Henk Grewe: Gerade in Zeiten, wo es dem Galoppsport nicht mehr so gut wie früher geht, sind Besitzergemeinschaften eine tolle Sache. Diese erlauben vor allen Dingen auch jungen Leuten oder Rennpferdinteressierten, die für kleines Geld einfach mitten im aufregenden Geschehen mit dabei sein wollen, sich an einem Rennpferd zu beteiligen und den Sport kennenzulernen. Dein-rennpferd.de bringt neue Menschen an den Galoppsport heran, lässt jeden zum Rennpferdbesitzer werden und macht den Sport erlebbar! Das ist eine super Sache!