Levitate: Ärgerliche Ursache für Nichtstart

6. Juni 2016 09:15:25


+++Levitate wohlbehalten zurück in Köln - Ärger über französischen Jockeyagenten+++ Auch einen Tag nach dem geplanten Debüt von Levitate in Le Croise Laroche überwiegt natürlich der Ärger des Nichtstarts aufgrund eines fehlenden Jockeys. Nun sind aber die Umstände zumindestens klar, warum es soweit gekommen ist. Der von Henk Grewe verpflichtete Reiter Tony Piccone meldete sich vor dem Rennen von Levitate krank und musste ins Krankenhaus. Der Agent von Piccone informierte Henk Grewe, der beim zeitgleichen Renntag und seinen Startern in Köln weilte über diesen Sachverhalt nicht. Als Jockey Lefebre kurz vor dem Start von Levitate den Ritt als "Feuerwehrmann" ablehnte, mit der Begründung, dass er keine Debütantin reite, erklärte die französische Rennleitung Levitate kurzerhand zur Nichtstarterin. Da nun die Gründe für den ärgerlichen Nichtstart bekannt sind, gilt es jetzt nach vorne zu schauen und sich auf die kommenden Rennen zu fokussieren. www.dein-rennpferd.de

Editor's choice